Gesundheitserziehung

Gute Ernährung, Bewegung sowie Vorsorge sind wichtige Bausteine, wenn es um die Gesundheit von Kindern geht. Wir unterstützen die Gesundheitserziehung unserer SchülerInnen, indem wir alle diese Bausteine in unserem Unterricht einsetzen.

Unser Gesundheitskonzept beinhaltet folgende Punkte:

 

Bewegte Schule / Bewegungstage

Nicht nur innerhalb der Sportstunden und des Schwimmunterrichts kommen wir dem Bewegungsbedürfnis der SchülerInnen entgegen. Auch durch vielfältige Spielangebote während der Pausen, Unterrichtsgänge zu außerschulischen Lernorten (Obsthof, Kippe…) oder Bewegungsaufgaben im Unterricht (Schleichdiktat, Wanderrechnen, Freiarbeitsphasen, Spiel- und Tanzstücke…) schaffen wir einen Ausgleich zu den Phasen intensiven Stillsitzens beim Lernen und Arbeiten.

Darüber hinaus findet jedes Jahr das Spiel- und Sportfest statt. Neben den Disziplinen Sprint, Weitwurf sowie Weitsprung werden kleine Spiele wie Dosenwerfen oder Kartoffellauf durchgeführt.

Einmal im Schuljahr gibt es die Bewegungstage. Dieses Projekt umfasst alles rund um das Thema Bewegung. In der Turnhalle wird ein Abenteuerparcours (zum Beispiel zum Thema „Dschungel“) aufgebaut. Hier können die Kinder einzelne Stationen überwinden und vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln. Ein reichhaltiges und fächerübergreifendes Angebot zum Thema Bewegung, Ernährung und Körper wird in den Klassen bearbeitet. Jede Klasse veranstaltet zudem ein gesundes Frühstück. Es werden Fruchtgetränke hergestellt, Obstsalate zubereitet oder Gemüse gekocht.

 

Gesundes Frühstück

Bestandteile eines gesunden Frühstücks werden mit den Kindern im Sachunterricht thematisiert und anschließend bei einem klasseninternen Frühstück in die Praxis umgesetzt. Diese Frühstückspraxis findet mehrfach pro Jahr in den Klassen statt (z.B. als Abschluss vor den Ferien).

Die Schulpflegschaft bereitet einmal im Jahr für alle SchülerInnen ein ansprechendes Frühstücksbuffet mit ausschließlich gesunden Zutaten zu. Alle Schulkinder freuen sich auf diesen Frühstückstag mit Leckereien wie dem Gurkenkrokodil oder dem Käseigel.

 

Zahnärztliche Vorsorge

Ein- bis zweimal im Jahr besucht eine Fachhelferin des zahnmedizinischen Dienstes jede Klasse, um mit den Kindern ein Zahnputztraining durchzuführen. Richtige Putztechnik, Mundhygiene, Folgen nachlässiger Pflege und die Notwendigkeit von Zahnarztbesuchen werden mit den SchülerInnen intensiv besprochen (die Putztechnik aktiv durchgeführt).

Auch eine zahnärztliche Untersuchung zur Vorbeugung und Bekämpfung von Erkrankungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich ist ein fester Bestandteil jedes Schuljahres.