Projektwoche

Wie überall haben auch bei uns die Schülerinnen und Schüler vielfältige Interessen, Neigungen und Begabungen, die sie in den Unterricht des täglichen Schullebens nicht immer einbringen können.

Seit einigen Jahren führen wir im zweijährigen Rhythmus eine Projektwoche durch. Das bietet den Kindern die Möglichkeit, für einige Tage einmal etwas ganz anderes als im Fächerangebot des üblichen Stundenplans zu machen.

Unter einem bestimmten Motto werden jahrgangsübergreifende Projekte angeboten, wo sie losgelöst vom Stundenplan ihren Bedürfnissen und Interessen in besonderer Weise nachgehen und arbeiten dürfen.

Weit mehr als beim herkömmlichen Unterricht ist die Zusammenarbeit der Schülerinnen und Schüler gefragt sowohl hinsichtlich der Planung, der oft arbeitsteiligen Durchführung und der gruppenbezogenen Vorstellung der Ergebnisse. Bislang wurden die Ergebnisse immer im Rahmen eines Schulfestes als Höhepunkt und Abschluss der Projektwoche präsentiert.

Unsere Schulfeste werden nicht nur von allen an der Schule Beteiligten, sondern vom ganzen Ort angenommen. Mit Stolz können wir auf ierstellige Besucherzahlen zurückschauen.

Dadurch, dass die Ergebnisse den Eltern und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, erfahren die Kinder, dass sich die Arbeit gelohnt hat, dass man auf seine Arbeit stolz sein kann und dass sie vielleicht auch für andere von Bedeutung ist.

Die Kinder lernen Verantwortung für eine Sache zu tragen, denn wer seine Arbeitsergebnisse anderen mitteilen und sie evtl. anderen zur Verfügung stellen will, muss vorher sorgfältig, sach- und adressatengerecht gearbeitet haben.